Implantieren
2022/23

Beziehungsweisen
Ein Festival der geteilten Praktiken

September 2022 bis Februar 2023

Frankfurt am Main, Offenbach am Main, Wiesbaden und im Umland

IMPLANTIEREN 2022/23 probiert unter dem Titel ‚BEZIEHUNGSWEISEN‘ eine neue Art von Festival: Es verschiebt den Fokus weg von Produktionen, die man sich in einem kompakten Zeitraum anschauen kann hin zu Praktiken, die in Gemeinschaften und über einen längeren Zeitraum ausgeübt werden. Damit reagiert IMPLANTIEREN 2022/23 auf den in den Freien Szenen immer stärker artikulierten Wunsch nach nachhaltigeren Arbeitsweisen, die langfristige Verbindungen von Lebens- und Arbeitsorten schaffen. IMPLANTIEREN 2022/23 zeigt Formate, in denen durch geteiltes künstlerisches Arbeiten gleichermaßen Kunst und Beziehungen entstehen.

Das Festival wird im September 2022 eröffnet und lädt dazu ein, an Arbeitsweisen teilzunehmen, die bis Ende Februar 2023 kontinuierlich fortgeführt werden.

 

Das diesjährige Festivalteam besteht im Kern aus Tilman Aumüller, Chiara Marcassa, Svenja Polonji und Nora Schneider und wird erweitert durch Mareike Buchmann, Caroline Creutzburg, Eva Königshofen, Ruth Schmidt und Jonathan Schmidt-Colinet. Gemeinsam haben sie das Konzept für diese Ausgabe von IMPLANTIEREN als Antwort auf die Erfahrungen entwickelt, die sie selbst als Akteur*innen den Freien Szenen gesammelt haben.

Sie möchten Arbeitsweisen Raum geben, den sie als Künstler*innen bisher vermissen. Daher beteiligt sich das diesjährige Team selbst mit eigenen Praktiken am Festival. Über einen Open Call haben sie außerdem Weitere eingeladen, eigene Praktiken zu entwickeln. Ergänzt werden diese beiden Teile durch ein Laborformat und ein Gastspielprogramm, beide ermöglicht durch das Netzwerk FESTIVALFRIENDS, einem Zusammenschluss regionaler Festivals der Freien Darstellenden Künste in Deutschland.

 

Das kommende IMPLANTIEREN Festival ist die bereits fünfte Ausgabe des biennal stattfindenden Performance Festivals von ID_Frankfurt e.V. (Independent Dance und Performance e.V.). Es ist 2013 aus den Festivals Tanzpanorama und Rough Cuts hervorgegangen und reagiert als Format für ortsspezifische Performances explizit auf die Raumnot vieler freischaffender Künstler*innen. Seit 2019 ist IMPLANTIEREN Mitglied im Verbund FESTIVALFRIENDS.

Die Veröffentlichung des Programms erfolgt in Kürze hier!

Besuchsprogramm

Mit dem Format &FRIENDS BESUCH laden wir gemeinsam mit dem FESTIVALFRIENDS-Verbund Künstler*innen zu unserem Festivals ein, das idealerweise jeweils außerhalb ihrer lokalen bzw. regionalen Arbeitsschwerpunkte liegt. Dabei lernen die eingeladenen Künstler*innen das Programm und auch das Festival-Team kennen – begleitet von einem auf dieses Format zugeschnittenes Vernetzungsprogramm.

Informationen zum Open Call: Besuchsprogramm

IMPLANTIEREN 2022/23 wird gefördert vom Kulturfonds Rhein-Main, dem Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, dem Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main, durch die Kulturstiftung der Städtischen Sparkasse Offenbach am Main und die Naspa Stiftung, sowie durch den Verbund FESTIVALFRIENDS.

 

Das Festival IMPLANTIEREN ist Mitglied im Verbund FESTIVALFRIENDS, einem Zusammenschluss regionaler Festivals der Freien Darstellenden Künste in Deutschland. FESTIVALFRIENDS wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien über das Programm „Verbindungen fördern“ des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e. V.

Allgemein
implantieren@idfrankfurt.com

 

Presse und Öffentlichkeit
pr.implantieren@idfrankfurt.com

 

Produktion, KünstlerInnenbetreuung und Besuchsprogramm
produktion@idfrankfurt.com

 

Technik
technik@idfrankfurt.com